Gemeinsames Veranstaltungsprogramm

2. Halbjahr 2013

Liebe Naturinteressierte,

erneut legen die Solinger Umweltverbände „Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen“, „BUND”, „NABU“ und „RBN“ gemeinsam mit der Biologischen Station Mittlere Wupper ein vielfältiges Angebot an Exkursionen, Vorträgen und Aktionen in der Natur vor.

Veranstaltung / Datum, Zeit
Biotoppflege Schmidtskotten SG / 06.07.13, 10.00 h
Biotoppflege Bielsteiner Kotten SG / 20.07.13, 10.00 h
Obstbaumschnitt W / 03.08.13, 13.00 h
Obstbaumschnitt SG / 03.08.13, 14.00 h
Exkursion Lüntenbeck W / 04.08.13, 15.00 h
Obstbaumschnitt RS / 10.08.13, 14.00 h
Fledermäuse Ronsdorfer Talsperre W / 17.08.13, 20.30 h
Fledermäuse Wuppertalsperre RS / 24.08.13, 20.30 h
Fledermäuse in Leverkusen / 24.08.13, 20.00 h
Fledermäuse Zitadelle Jülich / 31.08.13, ganzt.
Wanderung Eschbachtalsperre RS / 06.09.13, 16.00 h
Wiesenmahd Külf SG / 14.09.13, 10.00 h
“Leben braucht Vielfalt” SG / 21.09.13, 11.00 h
Biotoppflege Eskesberg W / 27.09.13, 15.00 h
Obstwanderung Scharpenacken W / 26.09.13, 17.00 h
Obstwiesenfest RS / 13.10.13, 11.00 h
Obstbaumberatung SG / 30.10.13, 19.00 h
Entbuschung Krüdersheide SG / 09.11.13, 10.00 h
Obstbaumschnitt W / 09.11.13, 13.00 h
Obstbaumberatung SG / 16.11.13, 14.00 h
Kopfweidenschnitt SG / 07.12.13, 10.00 h
Jahresrückblick / 19.12.13, 19.00 h
Die Veranstaltung finden statt in:
RS – Remscheid, SG – Solingen, W – Wuppertal


Samstag, 6. Juli, 10 bis 14 Uhr

Biotoppflege Schmidtskotten (SG)

Südlich des Schmidtskotten im Weinsberger Bachtal befindet sich ein naturnaher Quellbereich, in dem der RBN bereits diverse Pflegemaßnahmen durchgeführt hat. So wurden z.B. Kopfweiden gepflanzt und ein Tümpel angelegt. Dieses Jahr sollen erneut eingewanderte Störzeiger wie das Drüsige Springkraut bekämpft werden.

Treffpunkt: Bitte bei Thomas Blos (RBN),
Tel. 0212/2309777, rbn@rbn-solingen.de erfragen

 

Samstag, 20. Juli, 10 bis 14 Uhr

Biotoppflege am Bielsteiner Kotten (SG)
Die Nass- und Feuchtwiesen nahe des Bielsteiner Kottens sind ein ökologisches Kleinod mit seltenen Pflanzenarten. Um diese zu erhalten, sollen an diesem Tag mit Augenmaß Störzeiger gezogen und Teilbereiche der Wiese gemäht werden.

Koordination: Thomas Blos (RBN).
Treffpunkt: Wanderparkplatz Wupperhof

 

Samstag, 3. August, 13-ca. 16 Uhr, Altbaumschnitt

Obstbaumschnitt Wuppertal
Die halbtägigen Schnittkurse in Wuppertal finden auf der Obstwiese der Vereinten Evangelischen Mission (ökumenische Werkstatt), gegenüber Missionsstraße 9 in 42285 Wuppertal statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Treffpunkt: Wendehammer Bushalteendstelle Missionsstraße bei der Vereinten Evangelischen Mission (erreichbar mit Linie 643)
Referent: Marcus Nitzsche, Entgelt: jeweils 12 Euro
Veranstalterin: Stadt Wuppertal

 

Samstag, 3. August, 14 Uhr, Sommerschnitt

Obstbaumschnitt Solingen
Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Referent: Detlef Regulski
Entgelt: 12 Euro
Veranstalter: Bergischer Naturschutzverein (RBN) SG
Anmeldung unter 0212/2542730 oder info@bsmw.de

 

Sonntag, 4. August, 15 bis 17 Uhr

Exkursion
Exkursion über die ehemalige Deponie Lüntenbeck (W)
Die ehemalige Deponie Lüntenbeck hat eine abwechslungsreiche Geschichte: Zuerst Kalksteinbruch, dann Kippe für Müll und Bauschutt, heute saniert und übererdet wird das Gelände allmählich von er Natur zurückerobert. Diese sogenannten „Lebensräume aus zweiter Hand“, haben in unserer in immer größerem Ausmaß vom Menschen beanspruchten Landschaft eine große Bedeutung für die Natur. Flora und Fauna befinden sich im ständigen Wandel und haben manch eine Seltenheit aufzuweisen. Hierzu gehören insbesondere licht- und wärmeliebende Pflanzen- und Insektenarten, die wir auf einem naturkundlichen Streifzug genauer unter die Lupe nehmen wollen. Eingeschlossen ist ein wunderbarer Ausblick auf die Stadt.

Treffpunkt: Eingang Schloss Lüntenbeck
Leitung: Dipl.-Biol. Thomas Krüger
Entgelt: kostenfrei

 

Samstag, 10. August, 14 Uhr, Sommerschnitt

Obstbaumschnitt Remscheid
Naturschule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid
Referent: Detlef Regulski
Entgelt: 12 Euro
Veranstalter: Naturschule Grund
Anmeldung unter 02191/840734

 

Samstag, 17. August, 20.30 bis ca. 22.30 Uhr

Exkursion
Fledermäuse an der Ronsdorfer Talsperre (W)
Wieso fliegen Fledermäuse eigentlich nachts? Wie können sie trotz der Dunkelheit noch die allerkleinsten Insekten erbeuten? Und wo wohnen sie eigentlich tagsüber? Auf dieser Abendexkursion werden wir die scheinbar lautlosen Jäger näher kennenlernen: Wir beobachten die geschickten Flugmanöver der kleinen Säugetiere, wandeln ihre Ultraschallsignale mit dem Batdetektor in für uns hörbare Frequenzen um und erfahren interessante Details zu ihrer Lebensweise.
Bitte Taschenlampe mitbringen.

Treffpunkt: Parkplatz an der Talsperrenstraße
Leitung: Dipl.-Biol. Johanna Dahlmann
Entgelt: kostenfrei

 

Samstag, 24. August, 20 bis ca. 22 Uhr

Exkursion
Biologie, Lebensweise, Gefährdung und Schutz von Fledertieren (LEV)
Gemeinsame Veranstaltung des Arbeitskreis Fledertierschutz Solingen mit den AK-Fledermäuse von NABU und BUND Leverkusen im Rahmen der European Batnight. Beobachtung von Fledertieren während einer Nachtwanderung mit Hilfe von Batdetektoren

Treffpunkt: Wanderparkplatz Oulo-Weiher, Wilmersdorfer Straße, Leverkusen-Steinbüchen
Leitung: AKFSG, AK Fledermäuse von NABU und BUND Leverkusen
Weitere Informationen: info@fledertiere.de

 

Samstag, 24. August, 20.30 bis ca. 22.30 Uhr

Exkursion
Fledermäuse an der Wuppertalsperre (RS)
Fledermäuse kennen wir als lautlose, flatterhafte Silhouetten, die in der Abenddämmerung auftauchen und – kaum hat man sie erspäht – schon wieder verschwunden sind. Das Leben der faszinierenden Nachtjäger ist uns jedoch eher verborgen und unbekannt. Zur internationalen
Fledermausnacht 2013 spüren wir die kleinen Flugakrobaten mit Hilfe von Batdetektoren an der Wuppertalsperre und der Feldbachvorsperre auf, beobachten sie bei ihren Jagdflügen und erfahren interessante Details zu ihrer Lebensweise, Gefährdung und Schutzmöglichkeiten.

Treffpunkt:
Parkplatz an der Straße Kirchberg, Remscheid
Leitung: Dipl.-Biol. Johanna Dahlmann
Entgelt: kostenfrei

 

Samstag, 31. August, ganztägig

Exkursion
Fledermäuse im Museum Zitadelle Jülich
Veranstaltung im Rahmen der European Batnight
Die Zitadelle mit ihren unterirdischen Gängen und Kasematten voller Spalten und Fugen ist eines der wichtigsten Fledermausquartiere im Jülicher Land. Vor sieben Jahren startete ein beispielhaftes Projekt, das den Fledermausschutz mit der Denkmalpflege und dem Museumsbetrieb in Einklang bringt. Hier zeigt sich, wie Fledermausquartiere in Gebäuden in gutem Miteinander bewahrt und geschützt werden können.

Mehr Informationen: www.juelich.de/fledermausnacht
Treffpunkt: Museum Zitadelle Jülich
Leitung: Museum Zitadelle Jülich in Zusammenarbeit mit Arbeitskreis Fledermausschutz Kreis Aachen, Düren, Euskirchen (NABU/BUND/LNU), sowie AKFSG
Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Ermäßigt 3 Euro, Familien 6 Euro,
Kinder bis 10 Jahren frei

 

Freitag, 6. September 2013, 16 bis ca. 18.30 Uhr

Exkursion
Naturkundliche Wanderung zwischen Eschbachtalsperre und Erlenbruchwald Beek am Grenzwall (RS)
Im Osten der Stadt Remscheid befindet sich mit der Eschbachtalsperre nicht nur Deutschlands erste und älteste Talsperre sondern auch ein interessantes Mosaik aus unterschiedlichsten Wald- und Offenlandtypen. Neben jahrhundertelanger Bewirtschaftung hat sich hier entlang der Bäche Beek am Grenzwall und Stöcker Bach ein fast vollständig im Wald gelegenes, naturnah ausgebildetes Bachtalsystem mit Erlenbruchwaldbeständen erhalten.
Auf dieser Wanderung wollen wir nicht nur die Vielfalt an Lebensräumen für heimische Pflanzen und Tiere sondern auch die besondere Schönheit und Unberührtheit dieses
Naturraums entdecken.

Treffpunkt: Wanderparkplatz Birgden I
Leitung: Dr. Jan Boomers
Entgelt: kostenfrei

 

Samstag, 14. September, 10 bis 14 Uhr

Aktiv in der Natur
Wiesenmahd in der Külf (SG)
Die Külf ist ein Bachtal im Nordwesten Solingens, welches durch ein Mosaik von Magerweiden, Brachen, Feuchtwiesen und Feldgehölzen geprägt ist, die für zahlreiche Tiere und Pflanzen Lebensraum bieten. Um die Artenvielfalt zu erhalten ist jedoch eine extensive
aber regelmäßige Wiesenmahd notwendig. Das wollen wir heute gemeinsam angehen.

Treffpunkt: Bitte bei Thomas Blos (RBN),
Tel. 0212/2309777, rbn@rbn-solingen.de erfragen

 

Samstag, 21. September, ab 11 Uhr

„Leben braucht Vielfalt“

Internationales Kultur- und Umweltfest (SG)

Das schon zur Tradition gewordene Fest „Leben braucht Vielfalt“ soll auch dieses Jahr wieder viel Publikum in die Innenstadt locken. Besucher/innen erleben, was Solingen an kulturellen, ökologischen und sozialen Highlights für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung zu bieten hat. Geplant ist ein buntes Programm von Tanz und Musik, aktiven Mitmach-Aktionen und kulinarischen Genüssen. Auch die Biologische Station ist wieder mit einem spannenden Umweltthema vertreten.
Veranstaltungsort: Fronhof und Alter Markt (SG)

 

Donnerstag, 26. September, 17 bis ca. 19 Uhr

Exkursion
Obst satt auf dem Scharpenacken (W)
Ziel dieser frühabendlichen Wanderung sind die Obstwiesen auf dem Scharpenacken. Hier gibt es noch Reste alter Baumhöfe – und neu angelegte Obstwiesen, die mit typisch bergischen Sorten bestückt wurden. Hier begegnen wir Kaiser Wilhelm, Jakob Lebel und die Gräfin von Paris!
Zwischendurch gibt es immer wieder schöne Fernblicke.

Treffpunkt: Ecke Adolf-Vorwerk-Straße/Scharpenacker Weg
Leitung: Dipl.-Biol. Pia Kambergs
Entgelt: kostenfrei
Veranstalter: Biologische Station Mittlere Wupper

 

Freitag, 27. September, 15 bis 18 Uhr

Aktiv in der Natur
Biotoppflege Eskesberg
Für die geplante professionelle Pflegemahd im Naturschutzgebiet Eskesberg müssen störende Steine entfernt und in dem Amphibienlaichgewässer offene Wasserstellen geschaffen werden. Die Wildbienenhügel dienen als Brutplatz seltener Wildbienen, drohen aber unter dichter Vegetation zu “ersticken”.
Eine gemeinsame Veranstaltung der Biologischen Station
Mittlere Wupper und der Stadt Wuppertal, Ressort Umweltschutz.

Treffpunkt: am oberen Ende der Krummacherstraße
(Ecke Breuerweg) (W)

 

Sonntag, 13. Oktober 2013, 11 bis 17 Uhr

Herbstliches Obstwiesenfest mit Sammelstelle für bergische Äpfel (RS)
Nach zwei Jahren gibt es wieder ein herbstliches Obstwiesenfest – turnusgemäß in Remscheid und dort erneut auf dem Außengelände der Evangelischen Stiftung Tannenhof. Es gibt viel zu Entdecken für Leib und Seele: Alte Streuobstsorten, leckerer Streuobstwiesen-Apfelsaft und Obstkuchen, Schönes und Nützliches für den Obstgarten, Infostände, Bastelaktionen und vieles mehr – nicht zuletzt kompetente Beratung durch Obstwiesenpraktiker sowie Fachvorträge.
Ein Fest für alle Generationen zum Schlendern, Informieren, Spielen, lecker Essen und Trinken – es ist alles da, was das Herz in Sachen Obst bedarf!
Wenn das Erntejahr es hergibt, wird es auch eine Annahmestelle für Streuobst geben.

Veranstaltungsort: Evangelische Stiftung Tannenhof, Remscheider Straße 76, Remscheid-Lüttringhausen
Weitere Informationen unter: www.bsmw.de

 

Mittwoch, 30. Oktober, 19- ca. 20.30 Uhr

Obstbaumberatung
Cafe StückGUT, Alexander-Coppel-Straße 50, Solingen
Referent: Lutz Nöthen
Entgelt: kostenlos, Mindestteilnehmerzahl: 7
Anmeldung bis 25. Oktober unter 0212/2542730 oder
info@bsmw.de

 

Samstag, 9. November, 10 bis 14 Uhr

Aktiv in der Natur
Entbuschung in der Krüdersheide (SG)
Viele Flächen des Naturschutzgebietes „Krüdersheide und Götsche“ waren bislang durch Aufforstungen von Fichten und Lärchen geprägt. Teilbereiche wurden in den letzten Jahren durch offene Flächen ersetzt. Jetzt verbuschen die freigestellten Flächen wieder, so dass die aufwachsenden Erlen zurückgedrängt werden müssen, um den Lebensraum für Pflanzen und Insekten zu erhalten.

Treffpunkt: Parkplatz Langhansstraße/Engelsberger Hof
Leitung: Dipl.-Biol. Thomas Krüger
Entgelt: kostenfrei

 

Samstag, 9. November, 13 bis ca. 16 Uhr, Jungbaumschnitt

Obstbaumschnitt Wuppertal
Die halbtägigen Schnittkurse in Wuppertal finden auf der Obstwiese der Vereinten Evangelischen Mission (ökumenische Werkstatt), gegenüber Missionsstraße 9 in 42285 Wuppertal statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Treffpunkt: Wendehammer Bushalteendstelle Missionsstraße bei der Vereinten Evangelischen
Mission (erreichbar mit Linie 643)
Referent: Marcus Nitzsche, Entgelt: jeweils 12 Euro
Veranstalterin: Stadt Wuppertal

 

Samstag 16. November, 14 bis ca. 15:30 Uhr

Obstbaumberatung
Haus Müngsten, Müngstener Brückenweg 71, Solingen
Referent: Detlef Regulski
Anmeldung bis 12. November unter 0212/2542730 oder
info@bsmw.de
Entgelt: kostenlos, Mindestteilnehmerzahl: 7

 

Samstag, 7. Dezember, 10 bis 14 Uhr

Aktiv in der Natur
Kopfweidenschnitt (SG)
Jahrhundertelang wurde der Schnitt der Weiden von Bauern und Korbflechtern ausgeführt, die das Holz als Brennholz oder zum Korbflechten benutzten und so die charakteristischen Kopfweiden schufen. Heute können die Stecklinge für Neuanpflanzungen oder den Bau von
Weidentipis genutzt werden.
Treffpunkt: Bitte bei Thomas Blos erfragen

 

Donnerstag, 19. Dezember, 19 Uhr

Jahresrückblick
Naturschutz im bergischen Städtedreieck – Jahresrückblick der Biologischen Station
Im Rahmen eines gemeinsamen Lichtbildervortrages wollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biologischen Station über Erfahrungen, Ergebnisse und Ziele der
Untersuchungen aus dem Jahr 2013 berichten. Der Veranstaltungsort wird rechtzeitig auf der Internetseite der BSMW bekanntgegeben.

ReferentInnen: Das Team der Biologischen Station
Entgelt: kostenfrei

Kinder- und Jugendgruppen
„Die flotten Rennschnecken“ ist die Kindergruppe des NABU für Kinder im Alter von 3-6 Jahren. Die Gruppe erkundet spielerisch zweimal im Monat Dienstagsnachmittags für jeweils zwei Stunden die Natur. Nähere Infos bei Edeltraut Krüger unter 0212/6458583 oder 0178/1300675.
Internet: www.nabu-solingen.de
Die “Wilden Hummeln” sind die gemeinsame Kindergruppe von RBN, BUND und NABU für 6-10 Jährige. Sie trifft sich einmal im Monat.
Die “Green Ranger” des RBN ist für 10-14 jährige Jugendliche. Sie lernen verschiedene Tiergruppen kennen und unterstützen die Erwachsenen bei der praktischen Biotoppflege. Insbesondere für diese Gruppe suchen wir noch interessierte Jugendliche.
Kontakt: Daniela Mittendorf, RBN, Tel. 0212/2544228

Aktiv in der Natur

Wer Pflanzen und Tiere nicht nur auf Bildern anschauen will, sondern lieber mal die Stiefel anziehen und draußen in der Natur bei Pflege- und Entwicklungsarbeiten mit anpacken möchte, ist bei uns an der richtigen Adresse. Unter fachkundiger Anleitung werden Aktionen zur Förderung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt durchgeführt.

Der „Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck“
Der Arbeitskreis Obstwiesen Bergisches Städtedreieck – ein gemeinschaftlicher Arbeitskreis des RBN, des NABU-Wuppertal, der Unteren Landschaftsbehörden aus Remscheid, Solingen und Wuppertal, der Fruchtsaftkelterei Weber, der Biologischen Station Mittlere Wupper sowie von Obstwiesenpraktikern aus dem Bergischen Land – hat sich zum Ziel gesetzt, den Lebensraum „Obstwiese“ wieder mehr in das Bewusstsein der Solinger, Remscheider und Wuppertaler Bürger zu rücken und diese zum Erhalt ihrer Obstwiese zu motivieren.
Koordination: Biologische Station Mittlere Wupper, Tel.: 0212/2542730, E-Mail: kambergs@bsmw.de

RBN-Stammtisch Solingen

Jeden zweiten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr treffen sich die RBN-Mitglieder in einem gemütlichen Lokal. Interessierte sind herzlich willkommen. Der Stammtisch findet nur außerhalb der Schulferien statt. Der jeweilige Ort ist unter www.rbn-solingen.de zu erfahren.
NABU-Stammtisch Solingen
Am letzen Donnerstag des Monats um 19.30 Uhr treffen sich Mitglieder des NABU in einem gemütlichen Lokal. Interessierte sind herzlich willkommen.
Der jeweilige Ort ist unter www.nabu-solingen.de und bei Helmut Sang (Tel.: 0212/2308973) zu erfahren.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.