Literatur

Veröffentlichte Schriften

  • BEENEN, H. (1974): Ohligser Avifauna. Solingen-Ohligs, Selbstverlag.
  • HÖLTING, M. u. H.-J. Martin (1986): “Ohligser Heide am Scheideweg” in kosmos 7/86: 74–75.
  • HÖLTING, M. (1982): Die Ohligser Heide – Eine schutzwürdige Landschaft in Solingen. Stadt Solingen (Selbstverlag), 78 S.
  • HÖLTING, M. (1994): Farn- und Blütenpflanzen in Solingen. 2., ergänzte und geänderte Auflage. Selbstverlag.
  • HÖLTING, M. (1998): Nachtrag zu Farn- und Blütenpflanzen in Solingen und Umgebung. Selbstverlag.
  • RADES, W. (1991): Untersuchungen zur Ökologie und Verbreitung der Herpetofauna des Solinger Raumes. Diplomarbeit Uni Bonn. 330 S.
  • SIEWERS, U. (1982): “Die Vogelwelt der Ohligser Heide”. In: HÖLTING, M. (1982): Die Ohligser Heide – Eine schutzwürdige Landschaft in Solingen. Stadt Solingen (Selbstverlag): 43–53.

Unveröffentlichte Schriften:

  • AFN [Arbeitsgemeinschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung] (1986): Landschaftsschutzgebiet Steinbachtal – Biotopmanagementplan. – Im Auftrag der Stadt Solingen.
  • AFN [Arbeitsgemeinschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung] (1986): Naturschutzgebiet Ober der Lehmkuhle – Biotopmanagementplan. – Im Auftrag der Stadt Solingen.
  • AFN [Arbeitsgemeinschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung] (1986): Naturschutzgebiet Bielsteiner Kotten – Biotopmanagementplan. – Im Auftrag der Stadt Solingen.
  • BIOLOGISCHE STATION MITTLERE WUPPER (1998a): Tätigkeitsbericht IV. Quartal 1997.
  • BIOLOGISCHE STATION MITTLERE WUPPER (1998b): Naturdenkmal “Ehemalige Tongrube”, Zustandsbeschreibung und Entwicklungsvorschläge.
  • BIOLOGISCHE STATION MITTLERE WUPPER (1998c): Artenschutzkonzept für Wildbienen, Vögel und Fledertiere im Botanischen Garten Solingen.
  • BRENNER, P. & HALFENBERG W. (1997): Faunistisch / Vegetationskundliche Kartierung “Kraftwerk Widdert” Auer Kotten.
  • CHAFIK, B. (1999): Merkmale und Nährstoffgehalte der Böden verschiedener Biotope des Naturschutzgebietes der Ohligser Heide in Solingen. Diplomarbeit im Fachbereich 9 “Bio- und Geowissenschaften” der Universität Gesamthochschule Essen.
  • GESELLSCHAFT FÜR FREILANDÖKOLOGIE UND NATURSCHUTZPLANUNG (1997): Naturdenkmal Engelsberger Hof: Ökologische Bestandsaufnahmen und Pflegekonzept. – Im Auftrag der Stadt Solingen, Untere Landschaftsbehörde.
  • GESELLSCHAFT FÜR FREILANDÖKOLOGIE UND NATURSCHUTZPLANUNG (1998): Biologische Grundlagenerhebung im Unteren Ittertal und Baverter Bachtal. – Im Auftrag der Stadt Solingen, Untere Landschaftsbehörde.
  • GESELLSCHAFT FÜR ÖKOLOGISCHE PLANUNG (1988): Biotoppflegeplan für das Gebiet Amphibienlaichgebiet Caspersbroich. – Im Auftrag der Stadt Solingen, Untere Landschaftsbehörde.
  • GESELLSCHAFT FÜR ÖKOLOGISCHE PLANUNG (1988): Biotoppflegeplan für das Gebiet Oberes Nacker Bachtal – Ehemalige Klärteiche – incl. Erweiterung und Tongrube. – Im Auftrag der Stadt Solingen, Untere Landschaftsbehörde.
  • GOLOMBEK, P. [BLN – Büro für Landschaftsökologie und Naturschutz] (1989): NSG-Untersuchungsprogramm der LÖLF in den NSG “Hildener Stadtwald”, “Further Moor” und “Ohligser Heide”.
  • HÖLTING, M. (1996): Unvollständige Pflanzenerfassung in Bereichen der Naßwiese südlich des Viehbaches bei Hackhausen.
  • IVÖR [Institut für Vegetationskunde, Ökologie und Raumplanung] (1994): Vegetationskartierung in Teilbereichen des NSG Ohligser Heide im Rahmen der Effizienzkontrolle von Biotopmanagementmaßnahmen. – Im Auftrag der LÖBF.
  • LANDSCHAFTSPLAN STADT SOLINGEN, 1987.
  • MIELAND, A. (1980): Landschaftsökologisches Gutachten NSG Ohligser Heide Solingen. – Untere Landschaftsbehörde Solingen. 80 S.
  • SCHALL, O. (1984): NSG Ohligser Heide: Binsenteich – Ökologische Bewertung und Schutzmaßnahmen. – Stadt Solingen (Untere Landschaftsbehörde).
  • SCHALL, O. et al. (1986): Naturschutzgebiet Ohligser Heide – Biotopmanagement auf ökologischer Grundlage. Festschrift zum 50. Geburtstag des NSG Ohligser Heide, Stadt Solingen.
  • Zivildienstgruppe Umweltschutz (1999): [Statistische Angaben zur Krötenzaunaktion in Solingen].

Die unveröffentlichten Schriften sind in der Regel im Stadtarchiv ausleihbar oder einsehbar und liegen meist auch in der Biologischen Station Mittlere Wupper, Vogelsang 2, vor.

2 Reaktionen zu “Literatur”

  1. Jürgen Kortenhaus

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Mich würde interessieren, ob man nachfolgende Werke irgendwo erwerben kann:
    RADES, W. (1991): Untersuchungen zur Ökologie und Verbreitung der Herpetofauna des Solinger Raumes. Diplomarbeit Uni Bonn. 330 S.
    SIEWERS, U. (1982): “Die Vogelwelt der Ohligser Heide”. In: HÖLTING, M. (1982): Die Ohligser Heide – Eine schutzwürdige Landschaft in Solingen. Stadt Solingen (Selbstverlag): 43–53.
    Vielen Dank!

    Mfg
    J.Kortenhaus

  2. admin

    Sehr geehrter Herr Kortenhaus,

    Ihre Anfrage wurde weitergeleitet und kann hoffentlich bald beantwortet werden.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.